Montag, 9. September 2013

IFA Berlin: Dresdner YellowFox gewinnt erneut Telematik Award

YellowFox GmbH mit Sitz in Kesselsdorf gewinnt mit dem Produkt "YellowPad mobile" den Telematik Award 2013 in der Kategorie "Telematik-Apps"

Berlin / Kesselsdorf, 8.9.2013

Das Fachmagazin Telematik-Markt verlieh am 7.9.2013 im Rahmen der IFA Berlin den Telematik Award 2013. Katharina Klischewsky, Herausgeberin der Mediengruppe Telematik-Markt.de und Chefjurorin Prof. Birgit Wilkes überreichten die Trophäe an YellowFox-Vertriebsleiter Thomas Gräbner.

Die YellowFox GmbH wurde nach 2012 zum 2. Mal nominiert und gewann den Award in der Kategorie Telematik-Apps. Das eingereichte Produktkonzept, mit dem das YellowFox-Team siegreich war, ist das „YellowPad mobile".

Mit der Produktlösung „YellowPad mobile“ verknüpft YellowFox auf einzigartige Weise zwei bisher getrennte Telematikwelten zu einer innovativen Einheit. Die YellowFox- Neuvorstellung besticht vor allem durch das mobile Fahrerdisplay, ein 7-Zoll-Tablet auf Android-Basis.
Fest im Fahrzeug verbaute Komponenten erfüllen sämtliche klassische Funktionen, wie beispielsweise Diebstahlschutz, manipulationssichere Trackingfunktionen und einer Fülle weiterer Fahrzeugdaten. Durch eine stabile, fahrzeugspezifische Halterung (mit integrierter Stromversorgung) wird das Tablet zum vollwertigen Fahrerdisplay. Alle herkömmlichen Lösungen für Navigation, Auftragsmanagement & Co. werden durch das Tablet ersetzt.
Im YellowFox Portal bildet Fahrzeug und mobiles Display eine Einheit. Beispielsweise können Tankvorgänge, Arbeits- und Projektzeiten direkt über das Display eingegeben werden. Zusatzinformationen, wie Standort und Tacho-Stand, werden automatisch von der Ortungsbox im Fahrzeug übertragen und bilden im Webportal einen vollständigen Datensatz.
Seine Stärken spielt das „YellowPad mobile“ bei der mobilen Verwendung aus. Erstmals ist es möglich eine Telematiklösung auch außerhalb des Fahrzeuges zu nutzen, ohne Abstriche bei Datenbestand, Bedienkomfort und Modularität machen zu müssen. Elektronische Formulare mit Unterschrift oder das Anhängen von Fotos und Scans an Aufträge sind nur Beispiele für unzählige Einsatzmöglichkeiten. Die Verbindung zum Fahrzeug bleibt dabei bestehen. Dadurch ist das „YellowPad mobile“ besonders für Logistik, Dienstleister, Industriekundenservice und Unternehmen mit Außendienst interessant.

Ob android-typische Funktionen wie Webbrowser, Fotokamera und E-Mail-Client genutzt werden können, entscheidet der Kunde selbst. Ist bereits ein Android-Tablet im Unternehmen vorhanden, kann dieses auf Wunsch zum „YellowPad mobile“ umfunktioniert werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen