Donnerstag, 6. August 2015

YellowFox Lite-Design für mobile Geräte

Seit Anfang März 2015 können YellowFox Kunden eine neue auf Mobilgeräte optimierte Bedienoberfläche des YellowFox-Ortungsportals nutzen. Via Smartphone und das Telematik-Tablet können sich Benutzer im Onlineportal anmelden, und die schlankere Version der bekannten Plattform nutzen.

mobiles Telematik-Ortungsportal von YellowFoxDie einfachere Struktur der der Lite-Version bringt eine Einschränkung der Funktionen mit sich. Die Lite-Version verfügt über weniger Funktionen als die Desktop-Variante. Hauptaugenmerk der mobilen Ansicht ist die Übersichtkarte mit den aktuellen Positionsdaten. Die Konzentration auf diese Funktion soll die mobile Abfrage der Standorte des Fuhrparks erheblich vereinfachen. „Die mobile Ansicht dient vor allem der Zwischeninformation. Umfangreiche Berichte spielen bei der mobilen Anwendung bisher keine Rolle.“, so YellowFox Geschäftsführer Hendrik Scherf.

Eine Erweiterung der mobilen Funktionen wird von YellowFox nicht ausgeschlossen. „Die Integration weiterer Funktionen in die mobile Portalversion hängt vor allem von konkreten Kundenwünschen ab. Ähnlich unserer Telematikprodukte, verbessern wir das mobile YellowFox-Portal und dessen Funktionsumfang anhand des Nutzerfeedbacks. Diese Zusammenarbeit funktioniert bereits seit Jahren sehr gut.“, erklärte YellowFox-Gesellschafter Thomas Gräbner.

Sobald ein Nutzer das Onlineportal mit einem Mobilgerät aufruft (Android, Apple, iOS, Windows, BlackBerry) wird dem Besucher die mobil optimierte Ansicht angeboten. Es wird sich wohl im Laufe des Jahres zeigen, ob und wenn ja, welche Änderungs-vorstellungen von Kunden angebracht werden und inwieweit die Lite-Version noch angepasst werden muss. Dem Trend der mobilen Nutzung von Arbeitssoftware (z.B. mobile Zeiterfassung Handwerk und mobile Zeiterfassung Baustelle) passt sich YellowFox mit ihrer Lite-Telematik-Lösung an und richtet sich auf zukünftige Bedürfnisse ihrer Kunden aus. 

Dienstag, 1. April 2014

Die Classic Rallyes 2014: Dank YellowFox sicher und fair

Die GPS-Ortung von Fahrzeugen professioneller Rallye-Serien ist seit mehr als 10 Jahren Standard. Seit 2010 findet man die moderne Ortungstechnik auch in allen Oldtimern der populären Classic Rallye Serie der Motor Presse Stuttgart.

Als Sponsor und technischer Partner stattet der sächsische Telematikspezialist YellowFox die teilweise über 100 Jahre alten Teilnehmerfahrzeuge mit seiner Ortungstechnik aus. „Mit dem ,YellowTracker mobile‘, unserer kleinen, autarken Box, die eigentlich für die Ortung von stromlosen Gegenständen gedacht ist, unterstützen wir die Rennleitung bei der Streckenüberwachung.“, erklärt Thomas Gräbner, Vertriebsleiter bei YellowFox. Die Position und tatsächlich gefahrene Strecke jedes Oldtimers kann Meter-genau kontrolliert werden. Damit wird u.a. unsportliches Verhalten durch unerlaubtes Abkürzen verhindert.

Neben dieser Kontrollmöglichkeit legt die Organisationsleitung um Harald Koepke vom Veranstalter Motor Presse Stuttgart „… großen Wert auf die Sicherheit der Teilnehmer. Besonders bei Unfällen oder Pannen ist es für uns sehr wichtig, schnellstmöglich am richtigen Ort zu sein. Dank der YellowFox-Ortungstechnik sowie der Live-Darstellung im Internet ist das auf dem kürzesten Wege möglich.“

Speziell für die Classic Rallye wurde das herkömmliche, geschützte YellowFox-Internetportal modifiziert. Die Rallye-Variante ist frei zugänglich. Dadurch können Fans, Familie und Freunde ihr Lieblingsteam live am heimischen Computer oder entlang der Strecke via Tablet PC verfolgen.

Folgende Classic Rallyes werden durch YellowFox unterstützt:

    Paul-Pietsch-Classic (6.-7. Juni, Offenburg/Schwarzwald)
    Silvretta Classic (3.-6. Juli, Montafon/Österreich)
    Sachsen Classic (21.-23. August, Zwickau-Leipzig)

Die YellowFox GmbH wurde 2003 gegründet, wobei der Grundstein, die Entwicklung des Produktportfolios, bereits 1999 im Mutterunternehmen mobilplus GmbH gelegt wurde. Die YellowFox GmbH bietet als einer der technologisch führenden Anbieter in Europa für webbasierte Fahrzeugortung das perfekte Handwerkszeug für Controlling, Steuerung und Management von Fuhrparks. Der Einsatz der Produkte ist orts-, zeit- und branchenunabhängig. Der nationale Vertrieb der Onlineortung erfolgt durch Fachhandelspartner. Ein Händlernetz von mehr als 140 Partnern sorgt für regionale Nähe sowie kompetente Betreuung und Montage vor Ort. International ist YellowFox in der Schweiz, Österreich und den Benelux-Staaten aufgestellt. Weitere Kontakte bestehen zu Systempartnern in Frankreich, Italien und Kroatien. Die typische Kundenstruktur besteht aus Mittelständlern des Handwerks, Spedition, Logistik, aber auch Dienstleistungs- und Baugewerbe, Taxi, Handel, Bahn- und Binnenschifffahrt.

Montag, 24. Februar 2014

Der Kick fürs Geschäft: YellowFox trifft Vertriebspartner auf Deutschlands kultigsten Bolzplätzen



Die YellowFox Vertriebspartner-Roadshow 2014


Im Jahr der Fußball-WM bittet der Dresdner Telematik-Hersteller YellowFox seine Vertriebspartner und die, die es werden wollen, zu einem unterhaltsamen Trainingslager. Anlässlich des 7.Vertriebspartnertreffens wurden vier kultige Fußballstadien Deutschlands als Treffpunkt vereinbart.
Die Gäste bekommen wie immer die Möglichkeit, YellowFox hautnah zu erleben. „Natürlich ist der Cheftrainer vor Ort.“, lächelt Hendrik Scherf, Geschäftsführer YellowFox. Auch inhaltlich wird ein persönlicher Kontakt hergestellt. Scherf weiter: „Wie immer mischen wir Fachvortrag und Unterhaltung zu einem erfolgreichen und emotionalen Event. Vor allem unsere frisch entwickelte Tablet-Anwendung „YellowNavAssist Tablet“ sowie die außerordentlichen Verdienstmöglichkeiten für Vertriebspartner in unserem Margenmodell werden die Schwerpunkte der Präsentationen bilden.“

Vertriebsleiter Thomas Gräbner fährt fort: „Die Stadienführungen im Anschluss an die Fachvorträge, die zum Teil von leidenschaftlichen Fans durchgeführt werden, bieten unseren Gästen genügend Zeit für den Erfahrungsaustausch mit der YellowFox-Geschäftsführung sowie anderen Vertriebspartnern.“

Die Termine:
Dienstag, 8. April 2014, Hamburg, Millerntor-Stadion des FC St. Pauli

Mittwoch, 9. April 2014, SGL-Arena des FC Augsburg

Donnerstag, 10. April 2014, Rhein-Energie-Stadion des 1. FC Köln

Dienstag, 15. April 2014, Glücksgas-Arena der SG Dynamo Dresden

Interessierte können sich auf www.yellowfox.de/news die letzten freien Plätze sichern.

Montag, 9. September 2013

IFA Berlin: Dresdner YellowFox gewinnt erneut Telematik Award

YellowFox GmbH mit Sitz in Kesselsdorf gewinnt mit dem Produkt "YellowPad mobile" den Telematik Award 2013 in der Kategorie "Telematik-Apps"

Berlin / Kesselsdorf, 8.9.2013

Das Fachmagazin Telematik-Markt verlieh am 7.9.2013 im Rahmen der IFA Berlin den Telematik Award 2013. Katharina Klischewsky, Herausgeberin der Mediengruppe Telematik-Markt.de und Chefjurorin Prof. Birgit Wilkes überreichten die Trophäe an YellowFox-Vertriebsleiter Thomas Gräbner.

Die YellowFox GmbH wurde nach 2012 zum 2. Mal nominiert und gewann den Award in der Kategorie Telematik-Apps. Das eingereichte Produktkonzept, mit dem das YellowFox-Team siegreich war, ist das „YellowPad mobile".

Mit der Produktlösung „YellowPad mobile“ verknüpft YellowFox auf einzigartige Weise zwei bisher getrennte Telematikwelten zu einer innovativen Einheit. Die YellowFox- Neuvorstellung besticht vor allem durch das mobile Fahrerdisplay, ein 7-Zoll-Tablet auf Android-Basis.
Fest im Fahrzeug verbaute Komponenten erfüllen sämtliche klassische Funktionen, wie beispielsweise Diebstahlschutz, manipulationssichere Trackingfunktionen und einer Fülle weiterer Fahrzeugdaten. Durch eine stabile, fahrzeugspezifische Halterung (mit integrierter Stromversorgung) wird das Tablet zum vollwertigen Fahrerdisplay. Alle herkömmlichen Lösungen für Navigation, Auftragsmanagement & Co. werden durch das Tablet ersetzt.
Im YellowFox Portal bildet Fahrzeug und mobiles Display eine Einheit. Beispielsweise können Tankvorgänge, Arbeits- und Projektzeiten direkt über das Display eingegeben werden. Zusatzinformationen, wie Standort und Tacho-Stand, werden automatisch von der Ortungsbox im Fahrzeug übertragen und bilden im Webportal einen vollständigen Datensatz.
Seine Stärken spielt das „YellowPad mobile“ bei der mobilen Verwendung aus. Erstmals ist es möglich eine Telematiklösung auch außerhalb des Fahrzeuges zu nutzen, ohne Abstriche bei Datenbestand, Bedienkomfort und Modularität machen zu müssen. Elektronische Formulare mit Unterschrift oder das Anhängen von Fotos und Scans an Aufträge sind nur Beispiele für unzählige Einsatzmöglichkeiten. Die Verbindung zum Fahrzeug bleibt dabei bestehen. Dadurch ist das „YellowPad mobile“ besonders für Logistik, Dienstleister, Industriekundenservice und Unternehmen mit Außendienst interessant.

Ob android-typische Funktionen wie Webbrowser, Fotokamera und E-Mail-Client genutzt werden können, entscheidet der Kunde selbst. Ist bereits ein Android-Tablet im Unternehmen vorhanden, kann dieses auf Wunsch zum „YellowPad mobile“ umfunktioniert werden.

Dienstag, 30. Juli 2013

YellowFox für Telematik Award 2013 nominiert

YellowFox für Telematik Award 2013 nominiert

Birgit Wilkes, Professorin für Telematik an der TFH Wildau bei Berlin und Chefjurorin des Telematik Awards 2013, ermittelte gemeinsam mit der Fachjury der Mediengruppe Telematik Markt aus 87 Bewerbungen 27 Nominierungen. 

Eines der ersten Unternehmen, die für den Telematik Award 2013 im Bereich Human Telematik in den einzelnen Kategorien nominiert wurde, ist YellowFox mit der Produktlösung YellowPad mobile.

Wilkes: "Mit dem Telematik Award werden herausragende Entwicklungsleistungen und Lösungen im Bereich der Telematik ausgezeichnet. Die Ausschreibung erfolgt im jährlichen Wechsel für die Fahrzeug- und Human-Telematik und ist aus gutem Grund den Unternehmen mit Firmensitz bzw. Niederlassung im deutschsprachigen Raum vorbehalten. So stellt der Veranstalter sicher, dass nicht nur die Technologie sondern auch Service und Support auf hohem Niveau angeboten werden."

Wir hoffen und freuen uns auf den 7. September 2013. An diesem Tag werden die Preise anlässlich der IFA Berlin feierlich verliehen.


www.yellowfox.de

Freitag, 24. Mai 2013

Westwärts zur Beringstraße – YellowFox begleitet Abenteurer auf seiner Reise in den Norden



Im Verkehrsalltag begegnet man immer wieder der innovativen Telematik des sächsischen Unternehmens YellowFox, einem  der größten europäischen Anbieter für Online-Fahrzeugortung. Die YellowFox-Lösungen werden aber nicht nur von Fuhrparkbetreibern und Spediteuren genutzt. Auch Veranstalter und Einzelpersonen wie Mario Goldstein setzen die modernen Tracking-Boxen von YellowFox ein.

Mario Goldstein, ein Weltenbummler aus Plauen, der bereits mehrere Jahre auf Abenteuerreisen verbrachte, bricht am 28. Mai zu einem neuen, spektakulären Erlebnis auf. Diesmal will er von Halifax an der kanadischen Ostküste, nach Alaska bis zur Beringstraße reisen und ein weiteres Stück Welt erkunden. Auf seiner fünfmonatigen Reise quer durch Nordamerika wird ihn YellowFox begleiten. YellowFox rüstete Goldsteins Expeditionsfahrzeug, ein umgebauter Wasserwerfer, mit der Ortungsbox YellowTracker aus. 

„Ab 28. Mai können Familie, Freunde und Abenteuerlustige, die zuhause bleiben müssen, die Reise rund um die Uhr über das YellowFox-Portal verfolgen – natürlich live.“, kündigt Geschäftsführer Hendrik Scherf an. „Der flexibel einsetzbare YellowTracker kann notfalls auch im Rucksack mitgeführt werden, falls das Fahrzeug beschädigt zurückgelassen werden muss. Oder es die Umstände nötig machen, einen Hundeschlitten weiter in Richtung Beringstraße einzusetzen.“, schmunzelt Scherf.

Nach seiner Rückkehr im Herbst wird Goldstein seine Erlebnisse des Abenteuers „Westwärts zur Beringstraße“ als Vortrag und als Buch veröffentlichen.

Donnerstag, 23. Mai 2013

YellowFox behält Berliner Motorraddemonstration „Gewalt fährt nicht mit“ im Auge



Am 25. Mai findet in Berlin die große Motorraddemonstration „Gewalt fährt nicht mit“ statt. Zur Demo werden tausende Motorradfahrer erwartet, um ein Zeichen gegen Gewalt zu setzen.  Der Start erfolgt gegen 12 Uhr am Hangar Tegel. Die voraussichtliche Route wird durch die Bezirke Wedding, Mitte, Tiergarten, Charlottenburg, Spandau nach Paaren/Glien führen, wo die Abschlusskundgebung stattfindet. 

„Wir werden die Demonstration live für die Hörer von STAR FM und natürlich alle anderen Interessierten orten.“, so YellowFox GeschäftsführerHendrik Scherf. „Im Führungs- und Abschlussfahrzeug, zwei US-Oldtimern, platzieren wir je einen YellowTracker. Dadurch kann der Verlauf bequem online verfolgt werden.“

Der YellowTracker ist eine Ortungslösung, die auch ohne externe Stromversorgung verwendet werden kann. Durch ein Klick-Befestigungssystem kann die Ortungsbox zudem bequem und schnell angebracht werden. Dadurch eignet sich diese Lösung von YellowFox hervorragend für die veranstaltungsbezogene Ortung, kann aber auch für Miet- und Leihwagen genutzt werden.

Unterstützt wird die Veranstaltung vom Berliner Radiosender STAR FM, welcher anlässlich der Demo Schwerpunktsendungen zum Thema „Gewalt“ ins Programm aufnimmt.